Wind ist eine nicht zu unterschätzende Naturgewalt, die oft eine zerstörerische Kraft besitzt – dieses besondere Kunstobjekt, die sogenannte „Wind-Kathedrale“, macht sich den Wind jedoch zu Nutze und schützt gleichzeitig seine Besucher durch die einzigartige architektonische Struktur.

Im Rahmen der Umwelt- und Kunstausstellung „Horizons“ im Juni 2017 wurde die Wind-Kathedrale von den Architekten von NEON entworfen und befindet sich in der französischen Stadt Saint-Victor-la-Riviere im Zentralmassiv – umgeben von idyllischer Natur. Das außergewöhnliche Kunstwerk umschließt auf eindrucksvolle Art und Weise das sogenannte „La Croix Perdue“ – ein Kreuz, das an den Tod einer Frau erinnert, die vor ungefähr 200 Jahren in dieser Region verschwunden und anschließend in einem großen Sturm umgekommen sein soll.

sim-blog_wind-cathedral-1-1

 

Mit diesem tragischen Ereignis im Hinterkopf, erscheint das zeltartige Objekt wie eine durch den Wind ständig veränderbare Schutzhülle, die den Besucher im Inneren umgibt. Diese Hülle besteht aus Hunderten von „Wind-Taschen“ aus Stoff, die sich durch das Eindringen des Windes aufblasen und bewegen – so entsteht ein Raum, der im Rhythmus der Luftzirkulation ein- und auszuatmen scheint – je nachdem wie stark der Wind in die Stofftaschen pustet. Inspiriert von der hügeligen Vulkanlandschaft, gestalteten die Designer die Kathedrale in Form eines Kegels. Die unterschiedlichen Farbgebungen sollen ein Gefühl von „Verstecken“ und gleichzeitigem „Offenbaren“ wecken, denn sie sind den Buntglasfenster spiritueller Räumlichkeiten nachempfunden. Zusätzlich gibt eine Öffnung an der Spitze des Kegels den Blick zum Himmel frei, so dass die Wind-Kathedrale teilweise Eigenschaften einer konventionellen Kathedrale aufweist. Das gesamte Konstrukt besteht aus 500 Metern Ripstop-Stoff sowie 14.000 Metern Baumwollfäden und wurde von einem fünfköpfigen Team innerhalb eines Monats errichtet.

Apropos Wind: SIMONSWERK bietet das VARIANT Klemmschutzsystem, um die von zuschlagenden Türen ausgehende Verletzungsgefahr zu vermeiden. Erfahren Sie mehr!