teamlab-homogenizing-and-transforming-world-national-gallery-singapore-09

Installation: Leuchtkugeln und Menschen als Vermittler

Das 2001 gegründete Kunstkollektiv TeamLab macht Informationstransfer erfahrbar – in der Nationalgalerie Singapur. Einzelne Kugeln, die in der Luft schweben, kommunizieren miteinander über eine drahtlose Verbindung. Die Bälle ändern die Farbe, wenn sie von den Zuschauern berührt werden oder wenn sie an andere Dinge stoßen, in Anlehnung an die Farben werden auch Töne erzeugt. Die…

Read More

Beschläge für flächenbündige Ganzglastüren

Die Präsentation einer Ganzglastür mit komplett verdeckt liegendem Band, einer ­filigranen Abdeckung und einem dezenten Magnet-Schließ-Mechanismus sorgte für Aufsehen und Begeisterung auf der diesjährigen BAU in München. Auf eine solche Lösung hatten viele schon gewartet und nahmen diese Entwicklung positiv auf. Beim Thema Flächenbündigkeit mussten bisher häufig Kompromisse eingegangen werden, die sich gestalterisch negativ auf…

Read More
frederiksvej-kindergarten-rasmus-hjortshoj

Kita-Architektur: Wohl behaust

Aus wohl behütet wird wohl behaust: Für eine gelungene Kita-Architektur sind keine künstlichen Erlebniswelten nötig. Sondern durchdacht strukturierte Räume, die einer kindlichen Perspektive gerecht werden. Diese drei Beispiele zeigen, dass das geht.  Eine „Stadt“ für Kinder Dass Kinder es nicht immer bunt lieben (müssen), beweist der Kindergarten Frederiksvej von COBE Architekten. Hier geht es nicht…

Read More
connexions_by_charles_petillon3

„Connexion“: Kuschel-Kugeln im Nirgendwo

Normalerweise fotografiert Charles Pétillon weiße Luftballons, die als friedliche Invasion aus Häusern quillen oder über Waldlichtungen schweben. Für seine neueste Fotoserie „Connexions“ hat der französische Fotograf die Ballons mit Stoffen überzogen. Überdimensionale Kugeln, die molekülgleich aneinanderhängen, quillen aus einem verlassenen Gebäude oder liegen auf einer spärlich bewachsenen Halde. Sind es Fremdkörper? Irgendwie scheinen sie genau…

Read More
cerith-wyn-evans-tate-britain-commission-design-installation2

Forms in Space… by Light (in Time)

Gleich einer wilden Zeichnung schweben gebogene, gezackte, gerade Neonröhren im Raum: Der walisische Künstler Cerith Wyn Evans hat für die Tate Britain’s Duveen Galleries eine überragende Lichtinstallation geschaffen. Fast zwei Kilometer Neonröhren formen sich zu scharfen Linien, dynamischen Bögen, geometrischen und wieder frei skizzierten Formen. Die Lichtinstallation ist eine Abfolge mehrerer Teile: Startpunkt ist ein…

Read More
Wide angle shot of front of the yacht

SIMONSWERK mit TECTUS auf hoher See

Träume von Yachten werden oft als lebensbejahend geschildert. So manch ein Traumdeuter sieht im Boot ein Zeichen für Optimismus und vielversprechende Entwicklungen. Kein Wunder, steht die Yacht doch nach wie vor für einen Lebensstil, den sich nur sehr wenige zu leisten imstande sind. Luxusyachten von der Größe eines Apartments oder gar eines Hotels kennen die…

Read More