teamlab-homogenizing-and-transforming-world-national-gallery-singapore-09

Installation: Leuchtkugeln und Menschen als Vermittler

Das 2001 gegründete Kunstkollektiv TeamLab macht Informationstransfer erfahrbar – in der Nationalgalerie Singapur. Einzelne Kugeln, die in der Luft schweben, kommunizieren miteinander über eine drahtlose Verbindung. Die Bälle ändern die Farbe, wenn sie von den Zuschauern berührt werden oder wenn sie an andere Dinge stoßen, in Anlehnung an die Farben werden auch Töne erzeugt. Die…

Read More
frederiksvej-kindergarten-rasmus-hjortshoj

Kita-Architektur: Wohl behaust

Aus wohl behütet wird wohl behaust: Für eine gelungene Kita-Architektur sind keine künstlichen Erlebniswelten nötig. Sondern durchdacht strukturierte Räume, die einer kindlichen Perspektive gerecht werden. Diese drei Beispiele zeigen, dass das geht.  Eine „Stadt“ für Kinder Dass Kinder es nicht immer bunt lieben (müssen), beweist der Kindergarten Frederiksvej von COBE Architekten. Hier geht es nicht…

Read More
connexions_by_charles_petillon3

„Connexion“: Kuschel-Kugeln im Nirgendwo

Normalerweise fotografiert Charles Pétillon weiße Luftballons, die als friedliche Invasion aus Häusern quillen oder über Waldlichtungen schweben. Für seine neueste Fotoserie „Connexions“ hat der französische Fotograf die Ballons mit Stoffen überzogen. Überdimensionale Kugeln, die molekülgleich aneinanderhängen, quillen aus einem verlassenen Gebäude oder liegen auf einer spärlich bewachsenen Halde. Sind es Fremdkörper? Irgendwie scheinen sie genau…

Read More
cerith-wyn-evans-tate-britain-commission-design-installation2

Forms in Space… by Light (in Time)

Gleich einer wilden Zeichnung schweben gebogene, gezackte, gerade Neonröhren im Raum: Der walisische Künstler Cerith Wyn Evans hat für die Tate Britain’s Duveen Galleries eine überragende Lichtinstallation geschaffen. Fast zwei Kilometer Neonröhren formen sich zu scharfen Linien, dynamischen Bögen, geometrischen und wieder frei skizzierten Formen. Die Lichtinstallation ist eine Abfolge mehrerer Teile: Startpunkt ist ein…

Read More
daku-time-changes-everything-818

„Time changes everything“ – Streetart in Bewegung

Philosophische Fassadengestaltung der besonderen Art. In Indien, südlich von Neu-Dehli, bildet der Künstler „Daku“ den Wandel der Zeit an der Fassade eines Gebäudes ab. Mit „Time changes everything“ interpretiert der Streetartist eine klassische Sonnenuhr, die von der Menschheit schon seit der Antike zur Zeitmessung genutzt wird. Die typografische Sonnenuhr funktioniert, anstatt mit Zahlen, mit Buchstaben…

Read More
vorschaubild_Nottingham

Lichtinstallation „Line of light“: Poesie unter der Brücke

„Nothing is ordinary“ ist nur eines der Zitate, das auf den breiten Stützpfeiler einer Straßenbahnbrücke in Notthingham, UK projiziert wird. Künstler Jo Fairfax will damit die Vorbeilaufenden, inmitten ihrer täglichen Beschäftigungen und Wege, inspirieren und anstoßen. Pendler und andere Fußgänger, die den Ort der Lichtinstallation passieren, können ein Jahr lang jeden Tag ein anderes Zitat lokaler,…

Read More