Klassifizierungsschlüssel

V 8000 WF GA

3 7 4 1 *1 1 *2 11

*1 Die Prüfung von Funktionstüren erfolgt immer am kompletten Türelement.

*2 in Abhängigkeit der Oberflächenausführung


1. Gebrauchsklasse

Klasse 1Leichter Gebrauch. Einsatz in Gebäuden, Häusern oder anderen Wohnbereichen, geringe Gebrauchshäfigkeit, ausgeprägte Absicht zum sorgfältigen Umgang, geringes Risiko für Unfälle oder Missbrauch.
Klasse 2Mittlerer Gebrauch. Einsatz in Gebäuden, Häusern oder anderen Wohnbereichen, mittlere Gebrauchshäfigkeit, gewisse Absicht zum sorgfältigen Umgang, geringes Risiko für Unfälle der Missbrauch.
Klasse 3Starker Gebrauch. Einsatz in Gebäuden, hohe Gebrauchshäufigkeit, geringe Absicht zum sorgfältigen Umgang, Risiko für Unfälle oder Missbrauch.
Klasse 4Sehr starker Gebrauch. Bänder für Türen, die einem häufigen und heftigem Gebrauch ausgesetzt sind.

2. Dauerfunktionstüchtigkeit

Klasse 310.000 Prüfzyklen (nur Fensterbänder)
Klasse 425.000 Prüfzyklen (Tür- und Fensterbänder)
Klasse 7200.000 Prüfzyklen (nur Türbänder)

3. Masse der Prüftür

Klasse 010 kg
Klasse 120 kg
Klasse 240 kg
Klasse 360 kg
Klasse 480 kg
Klasse 5100 kg
Klasse 6120 kg
Klasse 7160 kg

4. Feuerbeständigkeit

Klasse 0nicht geeignet zur Anwendung an Feuer-I Rauchschutztüren
Klasse 1geeignet zur Anwendung an Feuer-I Rauchschutztüren (EN 1634-1)

5. Sicherheit

Klasse 1Die grundlegenden Anforderungen an die Gebrauchssicherheit sind von allen Bändern zu erfüllen. Daher gibt es hier nur die Klasse 1.

6. Korrosionsbeständigkeit

Klasse 0keine definierte Korrosionsbeständigkeit
Klasse 1geringe Korrosionsbeständigkeit
Klasse 2moderate Korrosionsbeständigkeit
Klasse 3hohe Korrosionsbeständigkeit
Klasse 4sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Klasse 5außergewöhnlich hohe Korrosionsbeständigkeit

7. Schutz

Klasse 0Zur Anwendung an einbruchhemmenden Türen nicht geeignet.
Klasse 1Zur Anwendung an einbruchhemmenden Türen in Abhängigkeit von der Bewertung des Beitrags der Bänder zur Einbruchhemmung der jeweiligen einbruchhemmenden Tür geeignet. Diese Bewertung gehört nicht zum Anwendungsbereich der DIN EN 1935

8. Bandklasse

Klasse 110 kg Prüftür10.000 Prüfzyklen
Klasse 220 kg Prüftür10.000 Prüfzyklen
Klasse 320 kg Prüftür25.000 Prüfzyklen
Klasse 420 kg Prüftür200.000 Prüfzyklen
Klasse 540 kg Prüftür10.000 Prüfzyklen
Klasse 640 kg Prüftür25.000 Prüfzyklen
Klasse 740 kg Prüftür200.000 Prüfzyklen
Klasse 960 kg Prüftür25.000 Prüfzyklen
Klasse 1060 kg Prüftür200.000 Prüfzyklen
Klasse 1180 kg Prüftür200.000 Prüfzyklen
Klasse 12100 kg Prüftür200.000 Prüfzyklen
Klasse 13120 kg Prüftür200.000 Prüfzyklen
Klasse 14160 kg Prüftür200.000 Prüfzyklen


Klassifizierung von Bändern nach DIN EN 1935

In der europäischen Norm EN 1935 sind die Prüfverfahren und Anforderungen für einachsige Aufschraubbänder und Bänder mit festen Stiften für Eingangstüren und Fenster festgelegt und nach einem 8-stelligen Bezeichnungssystem klassifiziert.