SIMONSWERK BANDTECHNIK

Rasterlehre BAKA Protect 2000 Flügel

für die Flügelbohrung BAKA Protect 2000

Hinweis

Arbeitsschritte

1. Die Längenanschläge sind individuell auf rechts und links einzustellen und werden im Flügelfalz angelegt.
2. Rasterlehre auf Rahmenlehre abstimmen.
3. Rasterlehre auf das Werkstück spannen, Frässchablone einlegen und Fräsung mit Fräser Ø 20,0 mm (Anlaufring Ø 30,0 mm) vornehmen.
4. Nach den Fräsvorgängen Schnellschraubspannung lösen und Rasterlehre abnehmen.

 

Lieferumfang

3 x Fräskörper
3 x Frässchablonen BAKA Protect 2000 Flügel 20/30
1 x Verbindungsvierkantrohr mit Rasterung
2 x Endanschläge
1 x Anschlaganweisung

 

Hinweis

Als Zusatzausstattung sind Schablonen für folgende Kombinationen (Fräser/Anlaufring) erhältlich:
Frässchablone BAKA Protect 2000 Flügel 16/27
Frässchablone BAKA Protect 2000 Flügel 16/30
Frässchablone BAKA Protect 2000 Flügel 20/27

Ebenfalls als Fräskörper BAKA Protect 2000 Flügel lieferbar.

 

Artikelausführung

ohne (000)

Rasterlehre BAKA Protect 2000 Flügel für die Flügelbohrung BAKA Protect 2000 - - Simonswerk GmbH
VPE à 1 Stück
DIN DIN rechts und links
ART-NR. 5 251015 0 00001
EAN 4015471105709

Weitere Modellinformationen