SIMONSWERK BANDTECHNIK

PRODUKTSELEKTOR

Der Eingang zum eigenen Zuhause: Haustüren aus Holz

Das eigene Zuhause/Heim beginnt an der Haustür: Hier treten Sie ein, begrüßen Ihre Gäste und verabschieden sich. Gleichzeitig hat die Haustür auch eine ästhetische Funktion, denn sie beeinflusst das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes – prägt sie doch den ersten Eindruck. So können Haustüren aus den verschiedensten Materialien bestehen, sei es Kunststoff, Stahl, Aluminium oder Holz. Besonders Holz sorgt für ein warmes und behagliches Ambiente, auch im innern, ist stabil und beständig. Daher ist der natürliche Werkstoff ein bevorzugtes und beliebtes Material für viele Bauherren und Architekten.

Modernes verwinkeltes Betonhaus von Ludwig Godefroy mit einem Kanal und einer Brücke, die zur Haustür führt.

An der mexikanischen Küste ist das „Zicatela House“ entstanden, das von Ludwig Godefroy Architekten entworfen wurde. Das Landhaus öffnet sich zum Meer und lässt die Grenze von Innen- und Außen dank seiner offenen Architektur verschwinden. Auf der anderen Seite sorgen Berge und üppige Agavenfelder für Idylle und Naturverbundenheit. Erbaut wurde das kantige Gebäude zum Großteil aus Beton, der mit seinem brachialen und rohen Charakter in einem schönen Kontrast zu dem natürlichen Holz der Türen steht. Diese bestehen aus Lamellen und sorgen dadurch für eine gute Belüftung der Innenräume.

Schwarzes Haus durch Angebrannte Holzfassade. Unbehandelte Holztür als Kontrastakzent.

Durch den Vorgang des Karbonisierens erhielt die Fassade dieses Einfamilienhauses in Japan ihre besondere dunkle Optik. Bei dieser Technik wird die äußere Schicht des Holzes verbrannt, so dass eine natürliche Konservierung entsteht. Das sorgt für Langlebigkeit sowie Schutz und lässt die natürliche Maserung des Holzes besonders gut zur Geltung kommen. Nur die Haustür ist weitgehend unbehandelt und bildet somit einen starken Kontrast zur Fassade. Entworfen wurde das Haus von Tato Architects.

Der Eingang zum eigenen Zuhause: Haustüren aus Holz - Simonswerk GmbH

Dass Holz auch im Allgemeinen ein beliebter Werkstoff ist, zeigt das Haus „M“ in Mellrich – entworfen von Rinsdorf Ströcker Architekten. Das Holzhaus wurde um die zentrale Betontreppe herum gebaut. So sind die meisten Räume miteinander verbunden und ermöglichen neben den großzügigen Blicken in die Natur auch unterschiedlichste Perspektiven innerhalb des Hauses. Die auffällige Holzfassade setzt dabei einen eindrucksvollen Akzent und verbindet Natur und Architektur. Ausgestattet ist das Wohnhaus zudem mit dem verdeckt liegenden Bandsystem TECTUS Glas das für ein flächenbündiges und minimalistisches Gesamtbild sorgt.

Tür offen mit Blick auf dem Flur.
Flur mit Treppe
Zwei Türen nebeneinander. Linke Tür offen mit Blick auf dem Flur. Rechte Tür verschlossen.

Auch für Holzhaustüren bietet SIMONSWERK garantierte Sicherheit, perfekte Funktion und hohe Ästhetik: Neben dem klassischen Bandsystem BAKA, das mit der Serie BAKA Protect besonders hohe Maßstäbe setzt, lassen sich auch das verdeckt liegende Bandsystem TECTUS und die neue Modellausführung TECTUS TE 680 3D FD Energy mit integrierter Energieübertragung optimal für Holzhaustüren nutzen. Das Bandsystem VARIANT VX 7729/160-4 HA MSTS im Set ist speziell für Haustüren aus Holz und Aluminium entwickelt und basiert auf der bewährten VARIANT VX Rollenbandtechnik inklusive passender Aufnahme – mit einem Belastungswert bis 160 kg.

Verwandte Themen: